Spaß beim Bowling

bild_1: 
bild_2: 
bild_3: 

Am Freitag, 25.01.2019 besuchten die Klassen 5a/b und 7a das Max Munich Bowling in Brunnthal. Diesen Ausflug konnten die Klassen sich, Dank der Einnahmen beim Weihnachtsbasar, ermöglichen. Bei angesagten Tönen und Discolicht hatten die Schüler die Möglichkeit ihr Geschick beim Bowling unter Beweis zu stellen. Auch der Appetit wurde selbstverständlich durch Nachos und Süßigkeiten gestillt. Das Max Bowling gibt es seit 2010 und es zählt mit seinen 3000m und seinen 30 Bahnen zu den größten Bowlingbahnen Europas. Hier werden sogar Turniere und Meisterschaften ausgetragen. Bowling ist eine Ende des 19. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten entstandene Variante des Präzisionssports Kegeln. Dabei wird ein mit Bohrungen für die Finger versehener Ball auf eine Formation von zehn Kegel, genannt Pins, geworfen. Ein Spiel (Game) besteht aus zehn Durchgängen (Frames). Ziel ist es, in jedem Frame die maximale Anzahl an Pins, also alle zehn, umzuwerfen. Dazu hat ein Spieler pro Frame maximal zwei Würfe. Räumt ein Spieler beim ersten Wurf alle zehn Pins ab, so nennt man das Strike. Werden alle Pins erst mit Hilfe des zweiten Wurfs in einem Frame abgeräumt, so ist das ein Spare. Können auch mit dem zweiten Wurf nicht alle Pins abgeräumt werden, so spricht man von einem Open Frame (offener Durchgang). Ein gelungener Ausflug ging zu Ende und die Schüler konnten endlich in das wohlverdiente Wochenende starten.