Projekt der Jungen Integration in den Klassen 5a/b

bild_1: 
bild_2: 
bild_3: 

In einem 4 Stündigem Projekt, veranstaltete Frau Pelypkanych und Frau Tarek von der Jungen Integration ein Projekt in den Klassen 5a/b um sich näher kennen zu-lernen. Die Schüler/innen sollten ihre Familien in einen Stammbaum darstellen und diesen dann der Klasse vorstellen. Ein Stammbaum (mittellateinisch arbor consanguinitatis = Baum der Blutsverwandtschaft) ist im allgemeinen Sinne die baumförmige Darstellung der Abstammung von Menschen. In der Familienforschung (Genealogie) ist ein Stammbaum die Darstellung der namentlich bekannten Nachkommen einer (früheren) Person oder eines Paares. Dabei wird die Person oder das Paar zuunterst angezeigt mit nach oben verzweigenden Verbindungslinien zu ihren „Abkömmlingen“ und deren Nachfahren. Die Idee dieses Projektes liegt einmal daran, dass sich die Schüler ihre eigene Abstammung hinterfragen und zweitens die Herkunft ihrer Mitschüler so näher kennen lernen. Dieses leistet somit einen Beitrag zur Integration. Die Schüler zeigten viele verschiedene Ideen ihren Stammbaum darzustellen. Voller Begeisterung malten, bastelten, klebten und schrieben die Schüler an ihrem Stammbaum.