Schule ohne Rassismus

Endlich ist es soweit: Der Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching wird am 2. Juni 2016 im Rahmen des „Spielefests 2016“ der offizielle Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ von der SOR-Landeskoordination Bayern verliehen. Damit ist die Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching die einzige Mittelschule im Schulamtsbezirk München-Land, die diese Auszeichnung trägt. „Dieser Titel ist nicht nur Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit,“ sondern, so Schulleiterin Claudia Sanders, „eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft“. „Als Schule übernehmen wir ganz klar Verantwortung für ein gewaltfreies Klima, dabei sind wir besonders stolz, dass MdL Frau Schreyer-Stäblein uns in unserem Streben unterstützt und die Patenschaft für unsere Schule übernommen hat“.

Bereits zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 bildete sich ein SOR-Team an der MWS Oberhaching aus engagierten Schülern und Lehrern, die ein Zeichen gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt setzen wollten. In einer ersten Unterschriftenaktion verpflichteten sich knapp 100% aller Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der MWS Oberhaching, künftig gegen jede Form von Diskriminierung an der Schule vorzugehen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßige Projekttage durchzuführen.

Im April 2015 setzten dann 230 Schüler, Lehrer und das Schulpersonal im Rahmen des SMV-Aktionstags „Wir sind bunt“ ein deutliches Zeichen um für Toleranz, Gleichberechtigung und Solidarität zu demonstrieren. Als lebendes Peace-Zeichen formiert, machten sie deutlich, dass Unterschiede bei der Herkunft, der Sprache, der Religion, der Hautfarbe, des Alters und des Geschlechts keine Rolle spielen dürfen.

Zu Schuljahresbeginn 2015/2016 veranstaltete das SOR Team um Vertrauenslehrerin und SOR Teamleiterin Isabell Sirtl das „Internationale Kennenlernfest“. Dabei stand das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und das miteinander „Feiern“ im Mittelpunkt. Gleichzeitig wurden zahlreiche Spenden gesammelt, um die Flüchtlingskinder der Gemeinde Oberhaching zu unterstützen und um weitere Aktionen und Projekte gegen Rassismus umsetzen zu können. Weitere Aktionen und Projekte des SOR-Teams folgten: u.a. Schulversammlungen zu den Themen demokratische Gesellschaft, Menschenrechte und ein solidarisches Miteinander, die Weihnachts-Spendenaktion für die Betreuungseinrichtung „Lichtblick Hasenbergl“, sowie ein „Bowlingtag“ zur besseren Integration der rund 35 Schüler, die derzeit die Übergangsklassen der Mittelschule Oberhaching besuchen.

Die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist für die gesamte Oberhachinger Schulfamilie eine ganz besondere Auszeichnung. Damit ist die Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching Mitglied des größten Schulnetzwerks in Deutschland, das sich bewusst gegen Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wendet. „Eine Auszeichnung“, so SOR Teamleiterin Isabell Sirtl, „die gerade unsere Schüler in ihrem Engagement um Gleichberechtigung und gegenseitigem Respekt würdigt und anspornt, sich weiterhin für ein gewaltfreies Miteinander zu engagieren.“