Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen beim Joseftag in der Jobwerkstatt

Am 04.03.2020 besuchten einige Schüler aus den 9. Klassen vormittags die Jobwerkstatt der Kolping Bildungsagentur mit ihrer Klassenlehrerin Frau Knauer um den Joseftag gemeinsam zu würdigen. Als wir ankamen, hat Herr Jaud, der Leiter, uns in der Jobwerkstatt herzlich begrüßt und jeder bekam ein eigenes Namensschild. Es waren viele Gäste anwesend, wie zum Beispiel Mitarbeiter des Jugendamts, Oberhachings Bürgermeister Herr Schelle, der Jugendpfarrer und soziale Mitarbeiter von Kolping. Herr Schneider moderierte die Veranstaltung und erklärte den zeitlichen sowie organisatorischen Ablauf. Es gab ein Büffet mit verschiedenen Leckereien, das von der Hauswirtschaftsleiterin Frau Melzer und den Praktikanten vorbereitet wurde. In verschiedenen Gruppen wurden die unterschiedlichsten Aufgaben bewältigt. So war zum Beispiel unser Mitschüler Fijat mit Bürgermeister Schelle in einer Gruppe. Sie hatten die Aufgabe Holzstücke aus Holzbalken zu sägen und zu schleifen und auf diese dann mit farbigen Stiften Hobbys, Traumberufe, Vorbilder und Ausbildungsberufe zu schreiben. Als alle fertig waren trafen wir uns in einem Halbkreis und bauten aus unseren Holzstücken auf dem Tisch einen Turm. Die Holzstücke wurden aufeinander gelegt. Ein paar Stücke wurden zur Seite gelegt und wurden von einem Mitarbeiter von Kolping vorgelesen. Wir mussten erraten wem das Holzstück gehört. In dieser geselligen Runde wurden natürlich auch Fragen der Schüler an unseren Bürgermeister Herrn Schelle und auch an den Pfarrer gestellt. So erfuhren wir beispielsweise, wie der Gemeindechef zu seinem Beruf kam und dass die Eltern unseres Pfarrers nicht erfreut über seinen Berufswunsch waren. Zusammenhang Die Schüler hatten auch paar Fragen für Herrn Schelle vorbereitet. Abschließend spielten wir alle mit dem Holzstückturm Jenga und haben ein Gruppenfoto gemacht. Der Joseftag war für uns eine neue Erfahrung und verlief sehr unterhaltsam und interessant.